Internationale Fechter aus Offenbach – Medaillengewinn für FCO Fechterinnen

Internationale Fechter aus Offenbach – Medaillengewinn für FCO Fechterinnen

Die Offenbach Post präsentiert einen Beitrag über die sechste Auflage des Stefan-Haukler-Gedächtnisturnieres. Der Fechtclub Offenbach richtete diese Veranstaltung aus. Bei dem Degenturnier der Juniorinnen gewann Abigail Stech für die Gastgeber eine Medaille. In dem Bericht von Sascha Eyßen erhalten sie eine kurze Zusammenfassung der Veranstaltung, sowie interessante Interviews.
Stefan Haukler wurde am 09.03.1942 in Sathmar/Rumänien geboren.Bereits mit 10 Jahren fing er an zu fechten. Haukler erreichte mit der
rumänischen Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften 1969 in
Havanna und 1970 in Ankara den 2. Platz, und er nahm dreimal an den Olympischen Spielen teil, 1964 in Tokio, 1968 in Mexiko und 1972 in München.
Zwischen 1980 und 1986 war Haukler Trainer der rumänischen Damenflorett Nationalmannschaft. Er führte diese 1984 bei den Olympischen Spielen in Los Angeles zur Silbermedaille. Ab 1986 war er
in Offenbach tätig. Hier trainierte er Fechtgrößen wie Katja Naß, Eva-Maria Ittner, Dagmar Ophardt,
und Marijana Markovic im Damendegen. Er erhielt mehrere Auszeichnungen, so u.a. die höchste Auszeichnung des rumänischen sowie des Internationalen Fechtverbandes.
2003 zog er sich aus gesundheitlichen Gründen zurück. Der Kontakt zu seinen Schülern blieb bis 2006, dem Jahr in dem er starb, bestehen. Die Jugendarbeit lag Stefan Haukler immer sehr am Herzen. Das Turnier soll an seine Engagement erinnern.

Schreibe einen Kommentar