Museumsuferfest am Main

Museumsuferfest am Main

Das Mainufer ist mit über zwanzig Bühnen und zahlreichen Menschen überfüllt. Insgesamt werden sogar bis zu drei Millionen Besucher erwartet, die es sich allesamt nicht nehmen lassen wollen, beim Museumsuferfest dabei zu sein. Mit circa 1000 Ständen und diversen Aufführungen und Live-Musik gibt es auf der acht Kilometer langen Festmeile viel zu entdecken. Vor allem bekommt man die Möglichkeit, sich in den verschiedenen Museen weiterzubilden. Bernadette Seidler von der Schirn Kunsthalle Frankfurt erklärt, dass sie ihr Programm zum Thema „Celluleute-Film ohne Kamera“ gestalten und neben einem Mitmachangebot für Kinder, auch Führungen zu den aktuellen Ausstellungen anbieten. Damit aber auch für jeden etwas passendes dabei ist, werden auf der Festmeile auch mittelalterliche Funde präsentiert. Das geht einher mit dem damit verbundenen Arbeitsprozess der Ausgrabung und der Restaurierung. Auch wie die Menschen im elften Jahrhundert gelebt haben, wird demonstriert. Die Besucher bekommen diverse Einblicke davon, wie gelebt, gespeist und gekämpft wurde. Dazu gibt es auch noch eine moderierte militärische Darstellung. Das Museumsuferfest hat daher ein vielschichtiges Programm zu bieten, das es einem ermöglicht, einmal eine andere Zeit kennenzulernen und alte Dinge wieder neu zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar