Offenbacher Rasen ist heilig

Offenbacher Rasen ist heilig
Im März 2016 war es soweit. Der OFC tauschte den geheiligten Rasen, der immer sehr von dem Platzwart „Bötti“ gepflegt wurde, gegen einen neuen aus. Schon lange wurde gewitzelt, dass der Stadionrasen mehr einem Acker gleichen würde. Dies war auch immer eine willkommene Ausrede für höherklassige Vereine, wenn sie mal gegen den OFC recht blass aussahen. „Der Rasen war schuld..““Der Untergrund war katastrophal…“ und noch einige Aussagen mehr wurden getroffen, die in der Summe immer das selbe Ergebnis hatten.
Daher war die Freude groß, als bekannt wurde, dass es endlich einen neuen Rasen geben würde.
Da viele Fans schon einmal davon geträumt hatte auf diesem Rasen stehen zu dürfen, machte der OFC eine schöne Aktion aus dem Rasentausch. Zum Preis von 19,01 Euro konnte man sich tatsächlich ein Stück für den eigenen Garten erstehen. 5 Euro pro vekauftem Stück kamen der Jugend zu Gute. Zudem konnten es die Fans und Initiatoren auf der anschließenden Rasenabschiedsparty richtig krachen lassen.
In dem Video des Fanradios des OFC werden nochmal einige Erinnerungen gezeigt. Was ist auf dem „heiligen Rasen“ alles so geschehen? Ein schönes Video, indem man ein paar Gänsehautmomente revue passieren lassen kann.

Schreibe einen Kommentar