Waldemar-Klein-Platz – die feierliche Einweihung

Waldemar-Klein-Platz – die feierliche Einweihung

Das OFC-Fanradio war live vor Ort als am 16.03.2012 feierlich der Waldemar Klein Platz 1 eröffnet wurde.
Waldemar Klein war einge Größe des OFC. Von 1976 bis 1980 wurde er zum Präsidenten von Kickers Offenbach gewählt. 1984 war er ein weiteres Mal Präsident bis zum Januar 1987. Sein Engagement brachte und seine Hingabe zum Verein brachten ihm 1988 den Titel „Ehrenpräsident des OFC“ ein. Im Jahre 2001 wurde sogar die Stehplatzgerade des Kickers-Stadions in Waldemar-Klein-Tribüne umbenannt. Klein war an der Entdeckung und Förderung von Größen wie Rudi Völler, Dieter Müller, Uwe Bein und Rudi Bommer maßgeblich beteiligt. Wegen seines Egagements für krebskranke und behinderte Menschen verlieh man ihm 2004 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Im Juni 2009 erlitt Klein einen Herzinfarkt bei einer Rede und musste reanimiert werden. Am 5. November 2010 starb ér in einer Offenbacher Klinik.
Um ihn zu ehren schlug der Magistrat der Stadtverordnetenversammlung vor, den Platz vor dem neuen Sparda Bank Hessen Stadion in Waldemar Klein Platz zu benennen. Der Name wurde mit der AG Straßenbennenung abgestimmt und so konnte die Stadt Offenbach am 31. Oktober 2010 die Realisierung dieser Einbenennung bekannt geben.
Zur Einweihung kamen einige Größen bekannt aus der örtlichen Politik, der Oberbürgermeister der Stadt Offenbach und natürlich auch Barbara Klein, die Frau von Waldemar Klein.

Schreibe einen Kommentar